Kleingrötzing 1 - 84494 Neumarkt-Sankt Veit

 +49 8722/9620-0

Folge uns auf

Freitag, 23 März 2018 13:13

SPIE Photonics West 2018, die weltweit größte jährliche Veranstaltung für Photonik, Laser und biomedizinische Optik.

Die SPIE Photonics West in San Francisco ist die größte und einflussreichste Veranstaltung in Nordamerika mit rund 20.000 Besuchern, zwei Ausstellungen, 1.300 ausstellenden Unternehmen (darunter 17% aus Europa) und 4.800 Beiträgen zu Themen wie Biophotonik, Industrielaser, Optoelektronik, Mikrofabrikation und optische MEMS.

An sechs Tagen fanden Vorträge, Kurse und speziellen Veranstaltungen statt, die die Möglichkeiten für eine persönliche Kontaktknüpfung schufen und Raum für wissenschaftliche und technologische Diskussionen bereitstellte.
Die Konferenz verbindet die drei Schwerpunktkonferenzen BIOS, LASE und OPTO und führt somit Wissenschaftler und Ingenieure zusammen, die auf diesen Gebieten die Ergebnisse ihrer Forschung oder die neuesten technologischen Verfahren präsentieren möchten.

BIOS: Zu den Themen gehören biomedizinische Optik, Diagnostik und Therapeutik, Biophotonik, neue bildgebende Verfahren, optische Kohärenztomographie, Neurophotonik, Optogenetik, Gewebeoptik und Nano- / Biophotonik

LASE: Die Themen umfassen Laserherstellung, Lasermaterialbearbeitung, Mikro-Nano-Verpackung, Faser, Diode, Festkörperlaser, Laserresonatoren, ultraschnelle Halbleiterlaser und LEDs sowie 3D-Fertigungstechnologien

OPTO: Die Themen beinhalten Siliziumphotonik, photonische Kristalle, Optoelektronik, Halbleiterlaser, Quantenpunkte und Nanophotonik.  Diese Konferenz befasst sich mit den neuesten Entwicklungen in einer breiten Palette von optoelektronischen Technologien und deren Integration für eine Vielzahl von kommerziellen Anwendungen

Zunehmend findet die Gesamtkonzeptionierung optischer Systeme im Rahmen dieser Konferenz ihren Platz, wobei die besonderen Anforderungen der AVT hervorgehoben werden. Als Beispiel sei der Vortrag von Dr. Neysha Lobo-Ploch – Geschäftsführerin der Firma UVphotonics GmbH – zum Thema: „From heterostructure design to package: development of efficient and reliable UVB LEDs“ genannt.
OPTO: Die Themen beinhalten Siliziumphotonik, photonische Kristalle, Optoelektronik, Halbleiterlaser, Quantenpunkte und Nanophotonik.  Diese Konferenz befasst sich mit den neuesten Entwicklungen in einer breiten Palette von optoelektronischen Technologien und deren Integration für eine Vielzahl von kommerziellen Anwendungen

Neue Interfacematerialien und Montagetechnologien geben Antworten auf  Problematiken wie das thermische Management und die Verbesserung der Langzeitstabilitäten von empfindlichen Baugruppen. Unter Berücksichtigung der speziellen Anforderungen finden auch rein technologische Vorträge ihren Platz im Rahmen der Konferenz wie z.B. der von Dr. Indira Käpplinger – wiss. Mitarbeiterin am CiS Forschungsinstitut und Mitglied im erweiterten Vorstand IMAPS-Deutschland – zum Thema: „Thermocompression bonding for high-power-UV LEDs“.

Die Konferenz mit gleichzeitigen Zusammentreffen von Industriepartnern aus aller Welt bot somit einen tiefgreifenden Einblick in die differenzierten Problemlösungen bei der Entwicklung und Herstellung neuer optischer Systeme.